Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen 2017

Liebe Freunde des Keltermuseums Unterjesingen und interessierte Besucher:

7. Mai 2017

Keltercafé geöffnet.

Weinausschank durch Thomas Schnaidt und Thomas Krauß.

4. Juni 2017, Pfingstsonntag

Weinausschank durch ökologischen Weinbau Sabine Koch und Stefan Haderlein

2. Juli 2017

Keltercafé von 14:00 bis 17:00 geöffnet.

Weinausschank von eigenen Weinen ab 14:00 durch die Winzerinnen Rita Möllers und Magda Spielmann.

14:00 Uhr Führung durch das Museum und Zeebhaus.

Werner Bauknecht liest aus seinem Schwaben-Krimi "Tödliche Kristalle"

zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr. 

6. August 2017

14:30 und 15:30 Sonderführungen durch den alten Wein- und Vorratskeller des Zeebhauses.

Beim Unterjesinger Weindorf gibt es eine breite Auswahl an Speisen und Getränken.

Daher am Keltermuseum keine Bewirtung.

3. September 2017

Keltercafé von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Ab 14:00 Uhr Weinprobierstand mit eigenen Weinen von Christine und Richard Müller

Neu: 15:00 Uhr geführte Weinprobe durch Fam. Müller mit Unterjesinger Qualitätsweinen

Führungen durch Kelter und Zeebhaus um 14:00 und 16:15 Uhr.

1. Oktober 2017, Erntedank

Am diesjährigen Erntedank-Tag wollen die Barbarakirche und der Förderkreis Unterjesinger Kelter ihre örtlich gegebene Nachbarschaft beleben und gemeinsam feiern! Wir starten mit einem Fest-Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Kirche und gehen am Nachmittag ab 14.00 Uhr über ins gesellige Beisammensein beim Keltermuseum.

Das Keltercafé ist von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet (mit leckerem Zwiebelkuchen) und es kann wieder gefilzt werden!

Ausschank von Most, Wein und Birnen-Secco durch die Fam. Giringer vom Obst- und Weinbauverein Unterjesingen, der trotz der schlechten Ertragslage es möglich macht, dass gemostet werden kann!

15.00 und 16.00 Uhr Führungen durch das Keltermuseum.

Als Gast für eine Kirchenführung mit Vortrag um 17.00 Uhr hat Prof. Dr. Felix Hammer zugesagt.‎ Die Barbarakirche ist eine der schönsten und historisch interessantesten Kirchen der Umgebung. Die Vorbilder für ihre Architekturformen, die Bedeutung ihrer künstlerischen Ausstattung und weitere Aspekte ihrer reichen Geschichte sollen vor Ort dargestellt und erläutert werden.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und heißen schon jetzt alle herzlich willkommen!

Karen Schepke, Pfarrerin und

Franz-Josef Schnaidt, 1. Vorsitzender